Porta Logistics

Porta Logistics

Das im Jahr 2002 errichtete Versandlager für die Schäferbarthold GmbH & Co. KG in Porta Westfalica erweitert den bestehenden Betrieb. Es besteht aus einem 60 m x 90 m großem Hochregallager mit tragenden Stahlbetonstützen und Stahlbindern und einem 30 m x 90 m großen Kommissioniergebäude mit Verwaltungs- und Sozialtrakt. Beide Gebäudeteile wurden als zusammenhängende Bebauung, mit einer Brandwand zwischen dem Hochregallager und der niedrigen Halle für die Kommissionierung geplant. Das Bauvorhaben wurde plangemäß in zwei Bauabschnitten verwirklicht.

Das Gebäude ist voll gesprinklert. Sprinklerzentrale und Wasserbevorratung sind in einem teils unterirdischen Rundbau untergebracht

Das Fassadenmaterial ist ein Iso-Wand-Paneel aus silbergrauem mikroliniertem Blech. Großflächige Fenster für Belichtung und Ausblick und zusätzlich umlaufende Oberlichtbänder an der Nord- und Ostseite aus bläulichem Profilbauglas gliedern die Fassade.